Hochmoderne Maschinen und Anlagen sind mit einer Vielzahl von Sensoren ausgerüstet, um Fertigungsprozesse im Blick behalten und optimieren zu können.

Problemstellung

Verfügt man aber nicht über eine moderne Ausstattung, will eine komplette Neuinvestition sehr gut überlegt und kalkuliert sein. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist dies eine große Herausforderung. Dies gilt insbesondere, wenn die Produktion auf Maschinen mit verschiedenem Alter, von verschiedenen Herstellern und in unterschiedlichen Umgebungsbedingungen erfolgen muss. Leicht nachrüstbare Sensoren können dann Einblicke in bestehende Produktionsprozesse bieten. Sie können kontinuierlich Maschinen- und Umgebungsdaten erfassen. In Kombination mit vorhandenen Produktionsplanungsdaten lässt sich ein besseres Verständnis über die Einflussparameter schaffen.

Lösung

Wie einfach und kostengünstig eine nachrüstbare Sensorlösung aussehen kann, ist in der Modellfabrik Migration im Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau zu sehen. Mehr noch: die Beispiellösung kann auch einfach in die Unternehmen kommen. Denn alles, was benötigt wird, passt in einen Koffer.

Mit dem inzwischen zweiten Sensorik-Koffer wird gezeigt, wie sich Umwelt- und Maschinendaten in Unternehmen messen lassen. Die Funksensorknoten in diesem neuen Koffer bauen auf SmartMesh-IP-Modulen auf, die ein automatisch vollvernetztes, drahtloses Sensornetz mit routingfähigen Knoten ermöglichen. Diese wurden mit kommerziell erhältlichen Sensoren, wie Umwelt- und Beschleunigungssensoren, ausgerüstet. Die Knoten sind zeitsynchronisiert und arbeiten sehr energieeffizient, was zu einer langen Nutzungsdauer ohne Batterieaustausch führt.

Vorteile dieser Lösung

  • schnelle Installation und Inbetriebnahme
  • kein Eingriff in bestehende Infrastruktur und Prozesse
  • Erweiterbarkeit
  • selbstorganisierende Mesh-Netzwerktechnologie
  • Speicherung und Visualisierung von Sensordaten
  • Entscheidungsgrundlage für Optimierungen

Erfahren Sie mehr in unserem Steckbrief.

Industrie 4.0

  • nachrüstbare drahtlos vernetzte Sensorik mit langer Batterielebensdauer
  • kontinuierliche Überwachung von Vibrationen und Erschütterungen
  • Erkennung von Maschinen- und Anlagenzuständen sowie von Wartungsbedarf

Beteiligte

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau,

Modellfabrik Migration

Kontakt

Frank Spiller
Telefon: 03677/8749361
E-Mail: spiller@kompetenzzentrum-ilmenau.de