KI im Lebensmittelbereich

Brtchen KI Web 800

Die Modellfabrik Produktionssteuerung unterstützt eine Bäckerei dabei, die Nachfrage besser einuzschätzen und Lebensmittelabfälle zu reduzieren.

Problemstellung

Viele Bäckereien bestehen heutzutage aus einer zentralen Großbäckerei und vielen Filialen, an welche die Produkte jeweils zu Beginn des Tages angeliefert werden. Die ausgelieferte Menge wird dabei aus Erfahrungswerten der letzten Jahre angenommen. Diese Erfahrungswerte stellen aber immer nur einen statischen Wert für die jeweilige Wochenentwicklung in Abhängigkeit der Jahreszeit dar. Dies führt am Ende des Tages aber immer zu einer signifikanten Menge an Nahrungsmittelabfall.

Zielsetzung

Ziel des Projektes ist es, die Vorhersagen für die Nachfrage durch KI und Big-Data zu verbessern.

Projektbeschreibung

Die Verkaufszahlen von Brötchen sollen als erstes Beispiel für die Umsetzung genutzt werden. Durch die steuerliche Notwendigkeit müssen alle Verkaufsdaten gespeichert werden. Diese können in einem ersten Schritt durch eine Big-Data Auswertung genutzt werden, um die standardisierten Vorhersagen zu verbessern. Zusätzlich sollen Daten wie Wetter, Feiertage und Veranstaltungen als Informationen durch eine KI mit aufgenommen werden und somit die örtlichen Besonderheiten besser mit dargestellt werden. Hiermit sollen eine Überproduktion und eine zu geringe Produktion verringert und langfristig vermieden werden.

Mehrwert für KMU

  • Verringerung von Lebensmittelabfällen
  • Einsparung von Rohstoffen und Energieeinsätzen zur Herstellung
  • Bessere Anpassung an die Nachfrage
  • Verringerung der Herstellungskosten

Kontakt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau
Technische Universität Ilmenau
Gustav-Kirchhoff-Platz 2
98693 Ilmenau
Tel.: +49 (0) 3677 69-5076
Fax: +49 (0) 3677 69-1660
E-Mail: info@kompetenzzentrum-ilmenau.digital